Aktueller Stand Spielstatistik-Blog

ProjekteInzwischen ist der Blog zum Thema Spielstatistik soweit erst einmal am Laufen. Zwei Infoseiten zu den Themen Lotto und Roulette müssen noch mit Inhalt gefüllt werden, aber abgesehen davon kann ich den Rest so weit erst einmal stehen lassen. Klar – in Sachen Layout und Design könnte (oder müßte!) man noch einiges tun, aber für den Moment ist das so erst einmal OK. Man will sich ja auch nicht in zu vielen Projekten verzetteln! ;-) Auch technisch basiert der Blog weitgehend auf einer Standard-WordPress-Installation. Die wichtigsten Plugins, ein paar Modifikationen in der CSS sowie ein eigenständiges Titelbils müssen für den Anfang genügen.

Als Werbemittel habe ich schon einmal verschiedene Banner aus den Partnernetzwerken AffiliNet und SuperClix eingesetzt. Da ich mit themenrelevanter Werbung in anderen Projekten bisher die besten Erfahrungen gemacht habe, handelt es sich bei den Bannern fast ausschließlich um Werbung aus den Bereichen Web-Lotto und Gewinnspiele im Internet. Glücksspiel im Internet ist in Deutschland ja verboten. Daher kommen ausschließlich Angebote für kostenlose, beziehungsweise werbefinanzierte Lotto- und Glücksspiele zum Einsatz. Das Angebot ist in diesem Sektor mehr als ausreichend. In diesem Zusammenhang bin ich auch auf einen neuen Werbe-Anbieter gestoßen: Das Partnerprogramm von Netzpiloten ist ein kleines Affiliate-Programm für Gewinnspiele im Internet. Somit eignet es sich ideal für meinen Blog über Glücks- und Gewinnspiele.

Um aktuelle Kurzinformationen schnell und einfach darstellen zu können, habe ich noch einen gleichnamigen Twitter-Account eingerichtet, der auch in der Sidebar des Blogs angezeigt wird. Zusätzlich habe ich mit den Tweets auch gleich noch eine größere Reichweite.

Im Blog selbst sind vorwiegend umfangreichere Beiträge geplant. Dadurch bleiben diese dann auch länger aktuell und lesenswert, beziehungsweise müssen nicht so oft ergänzt werden. Ein bis zwei Artikel im Monat sollten da für den Anfang ausreichen.

Nun bleibt es erst einmal abzuwarten, wie sich der Blog in Bezug auf die Suchmaschinen und die Besucherzahlen so entwickelt. Ich denke da werden schon ein paar Wochen bis Monate in’s Land gehen, bis sich wirklich etwas tut. Bis dahin kann das Projekt auf seinem jetzigen Stand bleiben. Alle weiteren Schritte, wie mehr statische Inhalte in Form von Seiten und ein besseres sowie eigenständigeres Design, können kommen, wenn sich ein wenig Erfolg abzeichnen sollte.

Dieser Beitrag wurde unter Projekte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort