WordPress

Neben einem kurzen Überblick über das Blog-System WordPress habe ich hier vor allem verschiedene Plugins aufgeführt und jeweils kurz beschrieben. Diese Plugins und Erweiterungen nutze ich selbst bei vielen meiner eigenen WordPress-Installationen.
WordPress 
Die Entwicklung und Pflege vieler dieser Plugins wird ausschließlich über Spenden und freiwillige Zahlungen finanziert. Daher unterstütze ich diese Projekte hin und wieder gerne mit einem Teil der Einnahmen aus meinen verschiedenen Webprojekten.

WordPress wurde ursprünglich als kleines und schlankes Blog-System konzipiert. Die einfache und intuitive Bedienbarkeit ist über die Jahre der Entwicklung geblieben. Der Funktionsumfang hat sich jedoch spürbar weiterentwickelt.
Darüber hinaus gibt es inzwischen auch Plugins zur Erweiterung des Systems für fast alle nur erdenklichen Aufgaben und Anforderungen. Damit eigent sich WordPress nach wie vor für kleine Blogs, kann aber auch als kleines Content-Management-System für professionelle Webprojekte eingesetzt werden.

Weitere Infos und Downloads gibt es auch unter WordPress-Deutschland.

Plugins:  
AdRotate In AdRotate von  Arnan de Gans lassen sich einzelne Werbebanner oder -link einfach erstellen und in Gruppen sortieren. Die Einbindung der verschiedenen Banner oder Links ist gleichermaßen in einzelne Beiträge oder Seiten, sowie auch direkt in das Template möglich.
 => Webseite von AdRotate
All in One SEO Pack Das All in One SEO Pack von Michael Torbert bietet viele automatische, aber auch individuelle Möglichkeiten zur Optimierung eines WordPress-Blogs.
 => Webseite von All in One SEO Pack
Antispam Bee Nach dem ich mich viel zu lange über massiven Kommentarspam bei meinen verschiedenen Blogs geärgert hatte, habe ich endlich mal Antispam Bee von Sergej Müller ausprobiert. Seither ist Ruhe! Und zwar völlig automatisch und im Hintergrund. Eines der ersten Plugins, die ich bei einer Neuinstallation einbinde.
 => Webseite von Antispam Bee
Google Analytics for WP Google Analytics for WordPress von Joost de Valk bietet die Möglichkeit den eigenen Blog mit wenigen Klicks für das Tracking mit Google Analytics einzurichten. Neben vielen optionalen Einstellmöglichkeiten kann man unter anderem auch die IP-Adressen der Besucher anonymisieren.
 => Webseite von Google Analytics for WP
Google XML Sitemaps Google XML Sitemaps von Arne Brachhold erstellt im Hintergrund automatisch Sitemaps für Google, sobald neue Beiträge oder Seiten erstellt und veröffentlicht werden. Diese Sitemaps werden auch gleich gespeichert und können direkt von Google ausgelesen werden.
 => Webseite von Google XML Sitemaps
Nofollow Case by Case Nofollow Case by Case von Oliver Bockelmann ermöglicht die Einrichtung von Dofollow-Links in den Kommentaren eines WordPress-Blogs. Wenn einzelne Kommentare dann als Spam auffallen, oder unseriös wirken, können die betreffenden Links dann im entsprechenden Einzelfall auch schnell wieder auf Nofollow umgestellt werden.
 => Webseite von Nofollow Case by Case
Target Blank in Posts and Comments Target Blank in Posts and Comments von Lazar Kovacevic stellt alle externen Links automatisch so ein, daß sie in einem neuen Browserfenster geöffnet werden. Dadurch bleibt die eigene Seite beim weiterhin geöffnet und man hat den Besucher nicht “verloren”.
 => Webseite von Target Blank in Posts and Comments
WP Database Backup WordPress Database Backup von Austin Matzko ermöglicht das schnelle und unkomplizierte manuelle Sichern der WordPress-Datenbank.  Die Sicherungsdatei wird wahlweise auf dem Webserver oder dem lokalen Rechner gespeichert. Alternativ kann die Sicherung auch per Mail zugeschickt werden. Es ist auch die Einrichtung eines automatische Backups in regelmäßigen Zeitabständen möglich.
 => Webseite von WP Database Backup
WP Keyword Link WordPress KeywordLink ist ein sehr leistungsfähiges Tool zur automatisierten internen Verlinkung nach Keywords. Beispielsweise können bestimmte Keywords aus den Blogbeiträgen auf die thematisch passenden statischen Seiten verlinkt werden. Die Einrichtung bietet viele Möglichkeiten und Optionen.
 => Webseite von WP Keyword Link
WP Permalauts WordPress Permalauts von Christoph Grabo ist die Lösung für die Problematik mit Umlauten bei deutschsprachigen Blogs. Im WordPress-Standard werden “ä”, “ö” und “ü” bei der automatischen Erstellung der Permalinks in “a”, “o” und “u” umgesetzt. Das hat nicht nur für die Lesbarkeit Nachteile. Auch Suchmaschinen können die URLs dadurch nicht einwandfrei den entsprechenden Schlüsselwörtern zuordnen. WP Permalauts setzt die Permalinks korrekt in “ae”, “oe” und “ue” um. Dieses Plugin darf bei keiner WordPress-Installation fehlen!
 => Webseite von WP Permalauts
wpSEO* wpSEO von Sergej Müller ist das bisher einzige kommerzielle WordPress-Plugin, das ich nutze. Bereits in der Standard-Konfiguration bietet dieses Plugin einen hohen Optimierungsgrad für WordPress-Blogs. Zahlreiche detaillierte Optionen eröffnen dem Profi darüber hinaus noch viele Möglichkeiten zur weiteren Optimierung. Mein persönliches Highlight ist unter anderem auch die Funktion, den relevanten Bereich für AdSense-Anzeigen automatisch auf die Inhalte der Beiträge und Seiten einzugrenzen.
 => Webseite von wpSEO*

Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Inhalte und den Betrieb der jeweiligen Seiten und Produkte sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.